Promocode : 
UP

Suchmaschinenoptimierung mit WordPress

10 Dezember 2018
Kommentare: 0

Wordpress ist ein populäres CMS, das sich auf Informationsressourcen konzentriert. Und wie in jedem anderen Fall auch, kann hier auf eine kompetente Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Vermarktung nicht verzichtet werden. Welche Schritte stellen sicher, dass die Website ständig neue potenzielle Kunden gewinnt? Wie kann der organische Traffic zur Website erhöht werden? Kompetente Suchmaschinenoptimirung der Worpdress-Site wird der jungen Website dabei helfen, an Popularität zu gewinnen.

Wie wirkt sich Webdesign auf die Suchmaschinenoptimierung aus?

Die Suchmaschinenoptimierung auf Wordpress beginnt mit dem, was dem neuen Besucher als erstes auffällt – nämlich mit dem Thema des Designs. Wobei man sich doch fragen muss, wie sich die äußere Erscheinungsform auf den Prozess der Suchmaschinenoptimierung auswirken kann? Die Antwort ist einfach. Das Design kann bei der Vermarktung enorm hilfreich sein, wenn man einigen Kriterien folgt:

  • dezentes und einfaches Design, das die Ladezeit der Website beschleunigt;

·         übersichtliche Benutzeroberfläche, die den Komfort der Ressourcennutzung steigert;

  • einfache Struktur, die dem Benutzer hilft, mit einem Minimum an Klicks zum gewünschten Bereich der Website zu gelangen

Auch sollte man die Kriterien einhalten, die bei der SEO-Optimierung einer Wordpress-Site direkt mitwirken:

  • das Design basiert auf den Technologien CSS 3 und HTML 5;
  • Überschriften der ersten und zweiten Ebene werden korrekt platziert;
  • das Design sollte auf Desktops und mobilen Geräten korrekt angezeigt werden.

Das Hauptproblem liegt in der Frage, wie man das richtige Design, das den oben beschriebenen Kriterien entspricht, ermittelt. Suchmaschinenoptimierung ist längst zu einem gewöhnlichen Prozess geworden, sodass wenn das Design-Thema die vorgegebenen Bedingungen erfüllt, man üblicherweise schreibt: Optimiert für Suchmaschinen oder auch SEO-freundlich.

Wie würde die URL aussehen?

Der nächste zu konfigurierende Faktor ist die URL der Website. Hier sind die Regeln, die bei diesem Problem helfen sollen:

  • je kürzer, desto besser. Hat die URL mehr als 50-60 Symbole, sollte man versuchen, sie zu kürzen;
  • die URL sollte verständlich und leicht zu lesen sein;
  • der Link muss den Namen der Website enthalten.

Das Nächste, worüber man sich bei der Suchmaschinenoptimierung auf Wordpress im Klaren sein sollte ist, ob sich die Verwendung von www lohnt. Zum Beispiel kann sie so aussehen: www.mysite.de oder so: mysite.de. Beide Optionen sind zulässig und funktionieren. Jedoch sollte man bedenken, dass Suchmaschinen diese Adressen als zwei separate Websites definieren, sodass man sich für eine entscheiden sollte.

Die Adresse kann man in den Einstellungen des CMS ändern. Sie müssen zum Admin-Panel und von dort auf die allgemeinen Einstellungen der Seite gehen. Nun können Sie das Erscheinungsbild der URL festlegen und als Hauptadresse angeben. Damit ein neuer Link zur Website von Suchmaschinen genau erfasst werden kann, sollte er direkt bei den Anbietern wie Search Console von Google angegeben werden. Besitzen Sie in diesen Systemen noch keinen Account, ist es ratsam, sich jetzt zu registrieren. Gehen Sie über ein Google-Konto auf Search Console. Klicken Sie auf "Ressource hinzufügen", danach bestätigen Sie die Rechte zur Nutzung der angegebenen Site. Beachten Sie, dass im Search Console beide Versionen der Domänenadresse angegeben werden können, sowohl mit dem www als auch ohne.
Nachdem die Website der Search Console hinzugefügt wurde, klicken Sie auf das Zahnradsymbol. Normalerweise ist es oben rechts. Wählen Sie die Einstellungen und geben Sie die Domain-Adresse an. Dies hilft der Suchmaschine dabei, dass die Links nicht verwechselt werden, wodurch unnötige Duplikate in der Ausgabe vermieden werden. Um zu überprüfen, ob die Prozedur gut verlaufen ist, genügt es, die neue Adresse in die Suchzeile einzugeben. Wenn dieser Teil der Optimierung beendet ist, leitet die Suchmaschine die Anfrage automatisch zur Hauptseite weiter. Wenn nicht, müssen Sie alle Schritte wiederholen, vielleicht ist irgendwo ein Fehler aufgetreten.

Zusätzlich zur Hauptadresse müssen auch Links bearbeitet sowie die so genannte CNC-benutzerfreundliche URL konfiguriert werden. Der Benutzer, der sie sieht, sollte sofort das Thema, auf welches die Seite verweist, erkennen. In den meisten Fällen muss dieses Problem jedoch gesondert behandelt werden.

Um eindeutige URLs einzurichten, müssen Sie auf die Einstellungen und von dort aus auf die Kategorie "permanente Links" gehen. Am besten wählen Sie einen der bereits vorgegebenen Punkte. Zum Beispiel "Eintragsbezeichnung". Der Link sieht dann so aus: Zuerst kommt die Hauptdomänenadresse und dann der Name des Artikels, auf den verwiesen wird. 

Nützliche SEO-Plugins

Wordpress verwendet eine Vielzahl von installierbaren Modulen und Plugins, um die Website für Suchanfragen zu optimieren. Im Moment gibt es zwei beten für die Suchmaschinenoptimierung - All in One SEO und Yoast SEO. Jedes hat seine Besonderheiten in den Einstellungen und in der Anwendung. Um Plugins installieren zu können, müssen Sie den entsprechenden Abschnitt aufrufen und „Neuees hinzufügen“ auswählen. Als Nächstes müssen Sie den Namen des Plug-Ins in die Suche eingeben, es installieren und aktivieren.

Nun ein paar Worte über das Einrichten von All in One SEO

Zuerst muss der doppelte Inhalt entfernt werden. Aktivieren Sie dazu folgende zwei Punkte: "Canonical URLs" und "Pagination für kanonische URLs untersagen". Wenn man das nämlich nicht macht, werden doppelte Seiten in der Ausgabe angezeigt, was zu einer Streuung des Traffics und einer Verschlechterung der Ressourcenbewertung der Suchmaschine führt.

Nachdem Sie mit Duplikaten fertig sind, beachten Sie folgende Punkte:

  • deaktivieren Sie standardmäßig die Verwendung von Kopfzeilen;
  • aktivieren Sie die Verwendung vom Layout Schema.org.

Nun kann man zur Einrichtung der Hauptseite übergehen. Zunächst müssen Sie den Titel (title) und die Beschreibung (description) festlegen. Diese beiden Punkte sind für die Zukunft der gesamten Website und für das Ranking auf den Suchmaschinenseiten sehr wichtig. Denn anhand von Titel und Metatags wird erstens, das Thema der Webseite bestimmt und zweitens, hilft die Beschreibung einem potenziellen Kunden zu erkennen, ob er die richtige Adresse erreicht hat. Meta-Tags müssen korrekt erstellt werden, so dass sie thematisch mit der gesamten Ressource übereinstimmen. Im Titel können Sie beispielsweise "Tipps und Hacks für die Heimwerkerarbeit" schreiben. Die Hauptsache: Innerhalb von 60 Zeichen bleiben. Auch muss eine kurze Beschreibung mit maximal 150 Zeichen formuliert werden.

Nachdem man damit fertig ist, beginnt man mit dem Erstellen der Überschriften. Zuerst müssen Sie die Überschreibfunktion aktivieren, mit der Sie für jede Unterseite einen eigenen Namen festlegen können. Dann sollte die Funktion der Großschreibung von Tags beachtet werden, damit alle Überschriften mit Großbuchstaben beginnen. Ihr Format sollte am besten als Standard übernommen werden, andernfalls wird der Name der Website zum Titel des Artikels hinzugefügt, wodurch der allgemeine Titel die zulässige Grenze von 60 Zeichen überschreiten könnte.

In den Einstellungen dieses Plugins können Sie auch die Interaktion mit sozialen Netzwerken angeben, Anweisungen für Suchmaschinen festlegen und die Indizierung auf bestimmte Seiten der Ressource beschränken.

 

 

Ein paar Worte über die Einrichtung von Yoast SEO

Bevor Sie mit der Installation des Plugins beginnen, stellen Sie sicher, dass keine anderen SEO-Module aktiv sind. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie zum administrativen Bereich übergehen. Dort schlägt Ihnen das Modul vor, die Standardeinstellung mit zehn Punkten zu durchlaufen. Sie sind einverstanden und fangen an.
Im ersten Schritt ist zu entscheiden, ob Sie den Newsletter von den Entwicklern des Plugins abonnieren möchten.

Im zweiten Schritt wählen Sie den Status der Website aus. Dieser Punkt besteht aus drei Unterpunkten:

  • wenn die Website bereits voll funktionsfähig ist, ist ein Häkchen gegenüber von „Production“ zu setzen;
  • handelt es sich um eine Kopie von einer vorhandenen Ressource, so gibt man den Punkt „Staging“ ein;
  • ist die Website für die lokale Verwendung bestimmt, so muss die Site als „Development“ kennzeichnet werden.

Die dritte und vierte Stufe - die Auswahl der Art der Website und die Angabe einiger persönlicher Informationen. All dies ist notwendig, damit das Plugin weiß, in welchen Teilen der Ressource eine Optimierung erforderlich ist. 

Wenn Sie mit den Informationen fertig sind, müssen Sie das Plugin darüber informieren, welche Profile in sozialen Netzwerken verfügbar sind.  Die sechste Stufe heißt Indexierungsparameter einstellen. Hier können Sie alles so stehenlassen, wie es vorgeschlagen wird.  Siebtens: Geben Sie an, wie viele Autoren Ihre Website hat.  Der achte Schritt bietet die Möglichkeit, die Plattform mit vorhandenen Konten in der Google Search Console zu synchronisieren.

Danach beginnt die detaillierte Konfiguration des Plugins. Zunächst bearbeiten Sie mit den Titel und die Beschreibung – dies ist einer der wichtigsten Teile jeder Website. Dann wechseln Sie zum speziellen Abschnitt Funktionen und von dort zu erweiterte Einstellungen. Dort erlauben Sie es, Überschriften und Metatags für jede Seite separat festzulegen. Natürlich entscheiden Sie auch, auf welchen Seiten der Index ausgeschlossen werden sollte. 

Eine weitere nützliche Funktion des Plugins ist die Erstellung einer Site-Map. Die Aufnahme von Abschnitten der Ressource ist dort automatisch enthalten, es müssen nur die erforderlichen Seiten markiert werden. Zum Konfigurieren geht man zum Abschnitt "XML-Sitemap". Somit verweist man den Suchroboter auf eine optimale Route, die über Standortkategorien führt.

Kommentieren
Blogkategorien
Aktuelle Beiträge
Über Blog

Wezom Blog widmet sich den Themen Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Webentwicklung, Mobile und Web-Programmierung. Wir haben 18 Jahre Erfahrung in der IT- und Online-Marketing-Branche, so dass wir unser Wissen gerne mit der Welt teilen.